Aktuelles

LIGA-Bericht

Schiet-Wetter in Bissendorf für die Teams der Regionalliga 2 am ersten Spieltag am 14.4.2019!

Start der Mission war 8:30 Uhr am Sonntag in Frielingen, wobei unsere Rodenberger wahrscheinlich ihre Nachtruhe noch eher beenden mussten, um gemeinsam mit Hündin Leila nach Bissendorf zu starten.

Kaltes nasses Wetter war vorher gesagt bei maximal 7 Grad . Und so kam es dann auch.

Unsere ersten Gegner war die Nenndorfer aus dem Norden: Das erste Triplette auf schwierig zu bespielendem Boden ging glatt verloren. Das zweite Triplette wurde gewonnen. Das Doublette auf diesem Boden Platz 4 ging wieder verloren, wobei die beiden anderen Doublettes gewonnen wurden - also 3-2 für Frielingen.

Unsere nächsten Gegner waren die Bremer von der BG. Hier lief es von Anfang an "rund". Die beiden Triplettes wurden gewonnen. Zügig wurde auch das erste Doublette klar gewonnen, so das die beiden verbliebenen Doublettes auch deutlich "entspannter" zu Ende gespielt werden konnten. Am Ende stand ein 5-0 für Frielingen - was wir  alle so nicht erwartet hatten.

Am Schluß des Spieltages stand die Begegnung gegen unsere Freunde aus Essel an. Die haben sich neu formiert und erwiesen sich als ein schwerer Gegner. Nach den Triplettes stand es 1-1, so dass wie so oft die Doublettes entscheiden mussten. Edith Grupe und Lothar Thiele führten lange Zeit klar und deutlich, bevor deren gegnerisches Mixte kurz vor Ende durch einen Fehlschuß wieder in Spiel kamen. Doch dann machten Edith und Lothar den Sack zu! 2-1 für Frielingen. Das Doublette von Manfred Grupe und Jens Fischer war lange Zeit umkämpft.

Im dritten Doublette von Lothar Meckel und Michael Patschkowski gegen Frank Seehausen und Robby Lenthe führten zunächst die Frielinger mit 5-2, da Frank mit seinen gefürchteten höchsten Hochporteés der gesamten Liga nicht den gewohnten Druck aufbauen konnte. Dann kam eine Aufnahme, wo es den Esselern nicht gelang eine von Michael gelegete Kugel zu entfernen oder besser zu legen. Der flache Sau/Kugelschuss von Lothar beförderte die Sau hinten links in die Ecke des Feldes, so dass die Frielinger nach 4 entspannt gelegten Kugeln insgesamt ein Fünfer-Päckchen verbuchen durften und führten somit 10-2. Die Esseler kamen noch mal etwas auf aber schließlich brachten Lothar und Michael diese Führung dann doch ziemlich sicher ins Ziel, zumal Robby nach einem langen Bouletag zunehmend die Präzision beim Schießen fehlte und auch ein Drehen der Positionen zu spät kam. Fast zeitgleich endete diese Partie mit der Partie von Manfred und Jens auf der Nachbarbahn, wo die Esseler noch ein dickes Päckchen zur 13 machten, was aber insgesamt deren Niederlage als Team nicht mehr verhindern konnte. Also 3-2 für Frielingen.

Schließlich fuhren wir mit drei Siegen nach Hause und das hat uns etwas für diesen harten langen, kalten, nassen Tag in Bissendorf entschädigt, wo man oft die Debatte hörte, warum tun wir uns das eigentlich an, und auf dem Sofa zuhause wäre es auch ganz schön gewesen. Nicht mal zum Beginn des "Tatort" waren wir zuhause.

"Und plötzlich biste Tabellenführer"!

Aber jetzt grüßt der SV Frielingen (etwas unerwartet) ungeschlagen von der Tabellenspitze der Regionalliga 2 dicht gefolgt von den ebenfalls ungeschlagenen Pétanqueles 1, die als Absteiger und langjähriges Team in der Niedersachsenliga (sogar mit einem Niedersachsen-Meistertitel) erklärter Favorit sind für den Meistertitel in der Regionalliga2 und den Wiederaufstieg. Die drei Siege für den Klassenerhalt sind den Frielingern aber nicht mehr zu nehmen.

Für die Frielinger im Einsatz waren Edith und Manfred Grupe, Heike und Jens Fischer, Lothar Thiele, Natascha Rathe, Lothar Meckel und Michael Patschkowski - sowie die Pfoten gedrückt hat uns Labradorhündin Leila.

 

 

Test bestanden

Am 10.4.2019 begrüßten die Frielinger das Horster Team rund um Kapitän Peter Borchert zu einem Saisonvorbereitungsspiel. Die Frielinger Regionalligisten ließen nichts anbrennen und setzten sich klar mit 5-0 durch. Lange Debatten gab es hinterher aber noch um eine Kugel, die Lothar Meckel versehentlich vom Gegner gespielt hatte.. Das tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch und hinterher saß man noch in großer Runde bei guter Verpflegung und Getränken beieinander und wünschte sich für den ersten Spieltag am kommenden Sonntag gegenseitig alles Gute.

Für die Frielinger hat Kapitänin Edith Grupe, Manfred Grupe, Jens Fischer, Heike Fischer, Natascha Rathe, Lothar Thiele, Lothar Meckel und Michael Patschkowski am Sonntag im Einsatz. Es stehen drei schwierige Begegnungen an: Gegen TuS Nenndorf, gegen BG Bremen 2 und die Petangueles 1. 

Regionale News rund um Garbsen

 

 

Die Montaxxsbouler spielen neuerdings in Frielingen, in Horst in Mecklenhorst und in Stelingen jeweils im wöchentlichen Wechsel. Natürlich Montags jeweils um 17:00 Uhr drei Runden Doublette als Supermeleé; ohne Lizenz und Voranmeldung - Startgebühr 1 Euro pro Nase. Beginn am 1. April 2019 in Frielingen dann in Horst, Mecklenhorst und Stelingen usw.(immer in dieser alphbetischen Reihenfolge). Anmeldung bis 16:45 Uhr!

Startberechtigt für das finale Abschlußturnier (als tète a tète) in Frielingen im Herbst 2019 sind alle diejenigen, die mindestens ein mal am Montag teilgenommen haben. 

Noch eine kleine Änderung gibt es in diesem Jahr es wird nach vereinfachtem "Schweizer System" gespielt - also kein reines Super-Meleé. Außerdem werden ausschließlich die Spiele im April und im September verkürzt, die Spiele beginnen mit 2-2 um der Dunkelheit zu trotzen.

 

Die Garbsener Stadtmeisterschaften, wo nur Starterinnen und Starter aus Garbsener Vereinen startberechtigt sind, finden 2019 voraussichtlich im September in Stelingen statt - erstmalig als Triplette.

 

 

Achtung ab sofort werden die Kugeln sonntags ab 10:00 Uhr und mittwochs ab 17:00 Uhr geworfen! 

Jens Fischer zielt am besten und Lothar Meckel holt sich den Tete a Tete-Titel

Shake-Hands: Die neuen Vereinsmeister 2018 Lothar Meckel Tete a Tete und Jens Fischer als Tireur 

Beide setzten sich jeweils knapp gegen den Favoriten Daniel Rathe durch.

Nach einem langem Tag hatten sich im Tete a Tete Lothar Meckel mit 13-12 hauchdünn gegen Lothar Thiele und Daniel Rathe mit 13-9 gegen Manfred Grupe in ihren Halbfinales durchgesetzt. Die beiden landeten dadurch auf dem geteilten dritten Rang beim Tete.

Der Tireurmeister Jens Fischer konnte seinen Triumph gar nicht so Recht fassen, denn er musste erst von Lothar Thiele überzeugt werden, überhaupt in diesem Wettbewerb anzutreten. Denn bekanntlich legt er ja doch eigentlich lieber....und dann bezwang er im Finale den Daniel, der sich noch mit einem Treffer auf die Sau den Titel mit der letzten kugel hätte holen können.

Ebenso spannend verlief das Tete-Endspiel hier gelang Lothar mit dem letzten Schuß die drohende 13 von Daniel abzuwehren und letztlich die Sau zu ziehen dass dann überraschend seine 13 lag.

Mit 28 Grad Tag hatten wir südfranzösische Temperaturen im Oktober. Eine gute Verpflegung und eine runde Veranstaltung....

 

Morgens waren die Schießbahnen bereitet
schönes Halbporteé
Leila blieb selbst im Finale ganz entspannt
Der Spartenleiter gratuliert Daniel diesmal zu zwei zweiten Plätzen
Hoch den Arm

Auch 2018 traten die Frielinger in der Regionalligastaffel 2 an. Nach drei Spieltagen mit jeweils 2-1 beendeten sie die Saison überraschend mit 6-3 noch auf dem beachtlichen zweiten Tabellenplatz.  Lothar Meckel kündigt an: Nächste Saison 2019 gibt es regelmäßig Training am Mittwoch, damit feste Teams gefunden werden können. Bedauerlich für die Frielinger: Daniel Rathe bleibt zwar im Verein, wird aber 2019 mit seiner Lizenz zu den Langenhagener "Krähen" wechseln und sich dort neuen Herausforderungen stellen. Er folgt damit Max Koch. Die Frielinger wünschen den beiden viel Erfolg. Vermutlich spielen sie demächst in der Niedersachsenliga.

 

DIE MONTAXXSBOULER

Vereinsmeister SV Frielingen           Garbsener Stadtmeister 

Jahr Tete Tireur Doublette

Millieu-meister

Legen und Schiessen

Garbsener Stadtmeister
2004 Norbert Timm Lothar Meckel XXX XXX XXX
2005 Lothar Meckel Lothar Meckel XXX XXX XXX
2006 Dieter Luft Lothar Meckel XXX XXX XXX
2007 Norbert Timm Thomas Kütemeyer XXX XXX Norbert Timm u. Klaus Busse
2008 Ehrhard Rudolf Heino Prenzler XXX XXX Lothar Meckel u. Heino Prenzler

2009

Thomas Kütemeyer

Julia Probst

XXX

XXX Helmut Zimpel u. ?
2010 Heino Prenzler Lothar Meckel Lothar Meckel u. Michael Patschkowski XXX Norbert Timm u. Klaus Busse
2011 Heino Prenzler Horst Milde Lothar Meckel u. Michael Patschkowski XXX Heino Prenzler u. Horst Milde
2012 Horst Milde XXX Lothar Meckel u. Michael Patschkowski XXX Lothar Meckel u. Michael Patschkowski
2013 Horst Milde Lothar Meckel Lothar Meckel u. Michael Patschkowski XXX Conny Wolpers u. Peter Borchert
2014 Michael Patschkowski SM XXX XXX

Leon

Probst

Marvin Rathe u. Helmut Rathe
2015 Lothar Meckel SM XXX XXX Daniel Rathe Lothar Meckel u. Michael Patschkowski
2016 Daniel Rathe       Andreas Menzen XXX XXX

Daniel Rathe u.

Andreas Menzen

2017 XXX XXX XXX XXX

Daniel Rathe u.

Andreas Menzen

2018 Lothar Meckel Jens Fischer XXX XXX Daniel Rathe u. Manfred Grupe